Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

KUWI Graz Vortragsreihe “I don’t think I’m trying to commit suicide” (Chris Burden) Performativität in den Künsten.

Auftakt am 28.3 um 19:00 Uhr im HS 01.22 (Universitätsplatz 3/2)

Begleitend zum KUWI Graz Jahresthema 2047/18 "Performativität" findet von Ende März bis Mitte Juni eine Vortragsreihe statt, die unterschiedliche Aspekte des Jahresthemas näher beleuchtet.

Wir dürfen hiermit sehr herzlich zur Auftaktveranstaltung einladen:

Dr. Adam Czirak (Freie Universität Berlin): „Wenn verbotene Künstler die Zensur überlisten. Performancekunst in Osteuropa“

am 28. März 2019 Beginn um 19:00 Uhr, 45 min. im HS 01.22 (Universitätsplatz 3/2)

Abstract: Künstler, die seit den 1960er Jahren weltweit am häufigsten verfolgt und inhaftiert worden sind, waren Vertreter_innen der Performancekunst“ – konstatiert die Kunsthistorikerin Kristine Stiles. Diese Feststellung mag darin begründet sein, dass Performancekünstler_innen ihre Körper zum ästhetischen Gegenstand erheben und weniger ein Werk, vielmehr aber ihre leibliche Existenz selbst in die Gefahr von Kritik, Zensur oder Verbot gelangen lassen.

Der Vortrag führt in die ost- und mitteleuropäischen Szenen der Performancekunst ein und zeigt, wie es deren Protagonist_innen – trotz staatlicher Überwachung – gelungen ist, die Zensur und die Auftrittsverbote auszutricksen. Welche Formen von Autonomie stehen in Zeiten der Reglementierung bzw. Manipulierung von Kommunikation zur Verfügung? Und wie können subversive Momente an der Schnittstelle von Kunst und politischem Aktivismus aufgespürt werden?

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.